• TGS Pforzheim

Siege bei Spitzenspielen! Perspektivteams siegen – 2. und 3.Mannschaft erfolgreich

2.Mannschaft: TGS Pforzheim – TG Eggenstein 42:30 (22:17) - Verbandsliga Männer

Es war ein mehr als einseitiges Verfolgerduell, das unser U23-Team am Sonntag gegen die TG Eggenstein in der heimischen Bertha Benz Halle bestreiten durfte. Von Anfang an ließ unser Unterbau dem Karlsruher Vertreter keine Chance und drückte aufs Tempo. Bis zur 10.Minute (6:4) konnte Eggenstein halbwegs mithalten – danach schlug es viermal in Folge im Eggensteiner Gehäuse ein und bis zum 22:17-Pausenstand konnten die anwesenden Fans ein wahres Torfestival bestaunen, das von unseren Jungs dominiert wurde.

Auch in der zweiten Hälfte änderte sich am überzeugenden Spiel der Pforzheimer Nachwuchshandballer nichts. Mit hohem Tempo und etwas konsequenterem Abwehrspiel wurde der Vorsprung sukzessive ausgebaut und in der 58.Minute sogar die 40-Tore Grenze überschritten.


Ein großes Lob an die komplette Mannschaft für eine sehr ansehnliches Spiel, das Lust auf mehr macht!


Durch den Heimsieg konnte der zweite Tabellenplatz mit 12:4-Punkten untermauert werden. Am kommenden Samstag geht’s für unsere Jungs nach Heidelberg (20.00 Uhr gegen Handschuhsheim).


Es spielten: Dominik Leskovic, Daniel Beetz – Lasse Malolepszy 2, Lukas Salzseeler 2, Leonard Staigle, Lovro Leko 1, Manuel Blum 10/3, Florian Rost 7, Juan Ruberg, David Kautz 12, Finn Malolepszy 7, Nils Eckhardt 1/1



3.Mannschaft: HC Mühlacker 2 - TGS Pforzheim 29:30 (13:13) - Kreisliga Männer

Mit dem 29:30-Auswärtssieg im haftmittelfreien Mühlacker konnte unsere U21-Truppe eine hohe Klippe im Meisterschaftsrennen überwinden. Von Anfang an, war klar, dass nur mit hohem Einsatzwillen in der Abwehr und viel Bewegung im Angriff etwas Zählbares zu holen sein würde. Da nach 10 Minuten Mühlacker aufgrund zu vieler vergebener Channcen mit 6:3 führte, schwante den TGS-Fans Böses. Postwendend drehte unser Team mit einigen Gegenstößen das Spiel und bis zum 13:13-Pausenstand war der Rückstand egalisiert.

In der Halbzeitpause wurde sich erneut auf eine schwere zweite Hälfte eingeschworen. Was dann kam, war ein richtiger Samstagskrimi. Bis zur 50.Minute wechselte die Führung ständig. In der TGS-Abwehr wurde in der 2.Hälfte von Beginn an eine 3:3-Formation praktiziert, die in den letzten 10 Minuten in eine 5:0 plus 1, also in eine Einzelmanndeckung gegen einen Mühlacker Rückraumspieler umgewandelt wurde. Dieser Formationswechsel zeigte Wirkung. Die zunehmend ermüdeten Senderstädter konnten die zuvor praktizierten Anspiele an den Kreisläufer nicht mehr so leicht anbringen, so dass über Ballgewinne Gegenstoßtore erzielt werden konnten (30:27). Zwar verkürzte Mühlacker noch auf 29:30, konnte den umjubelten Auswärtssieg unserer U21 jedoch nicht mehr abwenden.

Mit dem Sieg in Mühlacker steht unsere 3.Mannschaft mit 8:0-Punkten allein an der Tabellenspitze.


Das nächste Spiel unserer Nachwuchshandballer ist am Sonntag, 24.11.19, um 19.30 Uhr in der Bertha Benz Halle gegen Niefern.


Es spielten: Dominik Leskovic – Rostislav Hrabovoi 1 Moritz Winterfeld, Nils Eckhardt 13/2, Arne Waschke, Juan Ruberg 6, Felix Hager, Yannik Weiser, Florian Khan 1, Kim Hufnagel 3, Niklas Seyfried 3, Bell Choetchim 3



© 2019 by TGS Pforzheim

3Liga2019.jpg

... mehr von uns gibts hier

  • Instagram Clean
  • Facebook Clean