• TGS Pforzheim

Wir unterliegen nach hartem Kampf verdient der HSG Konstanz


Besonders bitter da man eigentlich sehr gute Möglichkeiten hatte etwas mitzunehmen. Eine starke Anfangsphase mit einem starken Sebastian Ullrich und einer stabilen Abwehr davor uns im Angriff mit der Achse Wysokinski/Taafel/Versakovs führte zu einer 5:7 Führung.

Daraufhin verletzte sich der bis dahin schon 3 mal erfolgreiche Kapitän Taafel an der Wurfhand und musste sich minutenlang durch den Arzt der Gäste behandeln lassen (Danke an die HSG). Konstanz nutzte die Abwesenheit mit einem 4:0 Lauf und stellte begünstigt durch schlechten Rückzug der Rotweissen auf 9:7. Marco Kikillus stellte dann mit der Halbzeitsirene auf 14:13 und einen 1 Tore Rückstand.

In der zweiten Halbzeit hatte man nochmal 2 Minuten vir dem Ende die Chance auf einen Treffer zu verkürzen.

Doch Simon Tölke verhinderte das. Viele Kleinigkeiten haben nicht gepasst aber der starke Torhüter der Hausherren und die schwache Chancenverwertung waren hauptverantwortlich. Nächste Woche geht es weiter in Zweibrücken. Besonders bitter dass Florian Taafel wohl einige Zeit ausfallen wird, doch die Mannschaft hat genug Potenzial das aufzufangen!



© 2019 by TGS Pforzheim

3Liga2019.jpg

... mehr von uns gibts hier

  • Instagram Clean
  • Facebook Clean