Überzeugender Auftritt im Enztal - TGS2 gewinnt mit 32:16 beim TV Calmbach


Nach der etwas ungewohnten Anfahrt aufgrund der Sperrung der B294 im Enztal startete die TGS2 auch prompt mit einem 0:2 Rückstand. Die kurz aufkeimende Ratlosigkeit konnte aber bis zur 16. Minute, mit 7 Toren in Folge schnell beiseitegelegt werden (16‘ – 3:8). Bis zur Halbzeit konnte man diesen Vorsprung halten, was vor allem an der hellwachen Abwehr lag die unzählige Male Pässe an den Kreisläufer abblockte und so zu einfachen Ballgewinnen kam. Mit einer etwas konsequenteren Wurfausbeute hätte man noch das ein oder andere Tor mehr erzielen können aber dennoch war man zur Pause mehr als zufrieden mit den 5 Toren Vorsprung (30‘ – 10:15). Die Vorgabe nach der Pause lautete konsequent weiter spielen und dem Gegner keine Chance mehr lassen. Dies gelang extrem gut und man konnte schnell den Abstand um weitere 3 Tore ausbauen (37‘ – 10:18). Die Gastgeber konnten sich von diesem Schock nicht mehr erholen und die TGS2 zog ihr Spiel konsequent weiter durch. So stand am Ende ein deutlicher und hochverdienter 32:16 Auswärtssieg zu Buche (60‘ – 16:32).


Herauszuheben aus einem starken Kollektiv aus Torhütern, Abwehr und Angriff ist hier Leo Staigle der zwar als einziger Feldspieler kein Tor erzielen konnte aber in der Abwehr unermüdlich ackerte und auf seiner Seite so gut wie nichts anbrennen ließ.

Ludwig, Schick, Brischiggiaro - Kisslinger 2, Salzseeler 4, Klaus 3, Blum 6, Hufnagel 1, Malolepszy 5, Staigle, Herkens 3, Zechmeister 1, Biselli 7/2


© 2019 by TGS Pforzheim

3Liga2019.jpg

... mehr von uns gibts hier

  • Instagram Clean
  • Facebook Clean