Erfolgreicher TGS-Restart gegen Aufstiegsanwärter TV Willstätt

Nach über 5 Monaten mit Trainingseinheiten jeweils viermal wöchentlich, hat die TGS am Ostermontag erstmals wieder ein Handballspiel ausgetragen. Zu einem Trainingsspiel war in die Bertha-Benz-Halle das Drittligateam vom TV Willstätt angereist, die am kommenden Wochenende an der Aufstiegsrunde zur 2. Handball Bundesliga teilnehmen, während die TGS am kommenden Samstag im Ligapokal bei der SG Leutershausen zu Gast ist.


Lucas Gerdon in Aktion - Bild: M.Wendling

Im Vorfeld des Spiels standen tagesaktuell ausgiebige Corona-Schnelltests aller beider Mannschaften, die ohne Ausnahme zu negativen Ergebnissen führten. Direkt vor dem Spiel wurden dann auch noch die beiden Unparteiischen von einer Fachkraft ebenfalls negativ getestet.

Das Team von Tobias Müller überzeugte vor allem in der Defensive inklusive starker Torhüter und konnte schon eine stabile 13:9 Führung mit in die Halbzeit nehmen. Nach der Halbzeit schraubte man den Vorsprung sogar auf 17:9 hoch und machte somit alles klar. Bis zum Abpfiff konnte der TVW noch auf 28:21 verkürzen aber den TGS Sieg nie gefährden. Spannend war die Erwartungshaltung, wie sich die Nachwuchsspieler während der langen und intensiven Trainingszeit entwickelt haben. Dazu wechselte Tobias Müller munter durch und wie erhofft, hinterließen sie allesamt einen guten Eindruck und deutliche Fortschritte zu gestandenen Drittligaspielern waren erkennbar.


Am Ende stand beim Restart in den Spielbetrieb ein 29:22 Sieg der Rot-Weißen und somit scheint das Team für den Ligapokal gut gerüstet zu sein. Die Spiele davon werden übrigens allesamt per Livestream über die Plattform „Sportdeutschland.tv“ übertragen. Spielbeginn am 10.04.2021 in Leutershausen ist um 17.00 Uhr.


TGS: Ullrich, Binder, Taafel (7/3), Kautz, James, Kikillus (2/2), Soos (3), Sruk (1), Blum (4), Gerdon (2), Wysokinski (1), Dykta (2), Eckhardt, Salzseeler (1), Herrmann (3/2), Gerstner (1), Cotic (1)