Horkheim Hunters zu Gast bei der TGS

Donnerstag, 16.September 2021


Gäste kommen mit breiter Brust und Tempohandball


Nach der mehr als unglücklichen 23:22 Niederlage in Östringen bei den Rhein-Neckar-Löwen 2 heißt es jetzt vollen Fokus auf das wichtige Heimspiel am kommenden Samstag, 18.09.21 um 19.00 Uhr, in der Bertha Benz Halle gegen den TSB Heilbronn-Horkheim zu legen.

Die Horkheimer konnten nach dem souveränen Auftaktsieg in Zweibrücken 32:37 (13:19) auch bei der HG Oftersheim/Schwetzingen 26:31 (13:16) zwei Punkte auf den Heimweg mitnehmen und verbuchen somit 4:0 Punkte auf ihrer Habenseite.

Personell hat sich die Mannschaft von Trainer Michael Schweikardt in der neuen Saison 21/22 verändert. Pierre Freudl hat seine Karriere beendet, Spielmacher Felix Zeiler ist nach Pfullingen gewechselt, Zerweck fehlt verletzungsbedingt. Führungsfigur und Abwehrchef ist Oliver Heß.

Ersetzt wurden die Abgänge schon während der Aufstiegsrunde durch Spielmacher Louis Mönch, der die Fäden im Rückraum zieht, Juniorennationalspieler Luis Foege, der in der 1.Bundesliga für den TV Bittenfeld-Stuttgart aufläuft und Rückraumspieler Bruno Levak.

Besonders das schnelle Umschaltspiel aus einer kompakten Abwehr mit blitzartigen Gegenstößen bzw. einer schnellen Mitte ist das Mittel der Wahl der Horkheimer. Im Tor steht mit Sven Grathwohl ein Zerberus, der an guten Tagen ein Spiel entscheiden kann.

Das Saisonziel hat TSB-Trainer Schweikardt so definiert: „Unser Minimalziel ist Platz sechs. Das wird schwer genug”. Zumindest bis jetzt läuft für die Horkheimer alles nach Plan.