Männliche C-Jugend mit sensationellem Derbysieg!


TGS bezwingt SG im Badenligaduell mit 25:22!

Dass Goldstadtderbys immer etwas besonderes sind, ist jedem Pforzheimer Handballer klar. Dass die Eutinger deutlich favorisiert und personell besser aufgestellt ins Derby gehen konnten, war schon beim Aufwärmen erkennbar, als das TGS-Aufgebot kurzfristig aufgrund von Erkältungen auf sieben Feldspieler und einen Torwart geschrumpft war.

Aufgrund dieser schlechten Rahmenbedingungen startete unser Team in der winterlich kühlen Sporthalle im Benckiserpark ohne Druck in die Partie. Trotz eines frühen 1:3-Rückstands verlor man die Nerven nicht und glich in der 10.Minute durch einen Treffer von Tobias Bitter zum 4:4 aus. Grundlage dieser Aufholjagd war eine taktische Variante der 3:3-Abwehr, die Trainer Timo Hufnagel von Tim Fitterer ganz offensiv gegen den Rückraum Linksspieler der Gäste spielen ließ. Dieses taktische Manöver störte den Eutinger Spielfluss merklich und führte zu diversen technischen Fehlern und Ballverlusten.

Bis zur 17.Minute konnte sich keines der beiden Teams absetzen. Danach markierten clever und geduldig herausgespielte Treffer von Simon Bossert und Tobias Bitter die 12:10 Halbzeitführung.

Nach dem Seitenwechsel folgte die stärkste Phase im TGS-Spiel. Die Abwehr um einen im Laufe des Spiels immer besser werdenden Lennart Heimann im Tor stand sattelfest und die SG-Spieler scheiterten mit ihren Würfen bzw. wurden zu Abspielfehlern verleitet. Auch die im Vergleich zum Saisonbeginn deutlich verbesserten Außenspieler Finn Fischpera und Kalle Wörtz konnten im TGS-Angriff mit Toren und schönen Anspielen ihr Schärflein zum 18:12 Zwischenstand nach 35.Minuten beitragen. Durch personelle Umstellung des Spiels versuchte die Eutinger Bank nochmal neue Impulse zu geben, was durch die merkliche Ermüdung des engen TGS-Personals auch gelang. Als in der 46.Minute der 22:21 Anschluss für die SG gelang, drohte das Spiel zu kippen. Ein geduldig vorgetragener Angriff der TGS generierte eine 1:1-Situation, die zum 7-Meter führte, den Tobi Bitter souverän zum 23:21 verwandelte. Als in der 48.Minute Lennart Heimann einen 7-Meter der SG entschärfte, war die Entscheidung gefallen. Der Treffer von Simon Bossert Sekunden vor dem Schlusspfiff zum 25:22 Endstand ging fast schon im Jubel unter.

Gratulation an unsere Jungs für diese Leistung!

Es spielten: Lennart Heimann – Kalle Wörtz 2, Tim Fitterer 1, Simon Bossert 8, Finn Fischpera 3, Dustin Billmann, Tobias Bitter 9, Oliver Fesser 2



© 2019 by TGS Pforzheim

3Liga2019.jpg

... mehr von uns gibts hier

  • Instagram Clean
  • Facebook Clean