Perspektivteam mit 29:24 Auswärtssieg bei der HSG Walzbachtal


Eine starke Leistung bot der 3. Bundesliga-Nachwuchs der Pforzheimer am vergangenen Sonntag im Wössinger Hexenkessel. Mit der HSG Walzbachtal wartete eine körperlich starke Mannschaft auf die Jungs aus Pforzheim. Dazu kam die unglaubliche Heimstärke der Walzbachtäler die schon seit Jahren traditionell besteht und selten die Möglichkeit bietet etwas Zählbares mitzunehmen. Doch von Anfang an präsentierte sich die Truppe hoch konzentriert und arbeitete in der Abwehr sehr solide mit einem gut aufgelegten Torhüter Merz dahinter. Provozierte Ballgewinne mündeten immer wieder im schnellen Umschaltspiel und wurden mit einfachen Toren belohnt. Im Angriff lief der Ball flüssig und mit hoher Geschwindigkeit. "Heute bin ich sehr stolz auf die Mannschaft, neben einem guten Spiel haben wir vor allem mental einen großen Schritt gemacht. Hier gewinnen nicht viele Mannschaften und vor allem nicht souverän", bilanzierte Trainer Florian Taafel. " Das die Jungs sehr guten Handball spielen können wissen wir alle aber jetzt kommt einfach auch noch das Selbstvertrauen und Mentalität dazu. Es macht sehr viel Spaß diese Entwicklung zu fördern und zu verfolgen".

Und so war es wirklich die Art und Weise wie man die kritischen Phasen überstand, die am Meisten beeindruckte und mit welcher Variabilität die Mannschaft auftritt. Co- Trainer Timo Hufnagel trauerte nach dem Spiel ein wenig den verschenkten Punkten in Malsch hinterher aber freute sich auch über den Fortschritt der Jungs. " Sie setzen schnell um und sind nicht ausrechen bar. Wir können jederzeit auf 3-4 Abwehrsysteme zurückgreifen und vorne variieren wir immer wieder auf allen Positionen aber am besten gefällt mir wie die Jungs kleine taktische Änderungen in einzelnen Spielsituationen umsetzen". Nächsten Sonntag empfängt man die HG Königshofen Sachsenflur und könnte mit einem Sieg alles für ein Spitzenspiel in 2 Wochen bei der SG Leutershausen 2 anrichten.

TGS Pforzheim II: Merz, Beetz, Fl, Rost 4/3, Kautz, J. Rost 1, Salzseeler 11, Krust, Bujotzek 4, Klimovets 6, Malolepszy 2, Ruberg, Fassunge 1, Hüttler



© 2019 by TGS Pforzheim

3Liga2019.jpg

... mehr von uns gibts hier

  • Instagram Clean
  • Facebook Clean