PZ: Nicolai Gerstner zu seinem Karriereende: „Handball ist keine Option mehr für mich“

Freitag, 26.Februar 2021


Der Handballer Nicolai Gerstner, der für die TGS Pforzheim spielt, hat beschlossen seine Karriere zu beenden. Wie es dazu kam, verrät er im Interview.


Sie sind erst 27 Jahre alt, was hat sie zu diesem Entschluss veranlasst?

Nicolai Gerstner: Ich hatte leider in der Vergangenheit mit schweren Knieverletzungen zu kämpfen. Um weiter Handball spielen zu können, musste ich immer sehr viel an meinem Körper arbeiten, auch außerhalb der Trainingszeiten. Nun sind die Folgen meiner Verletzungen leider so fortgeschritten, dass Handball keine Option mehr für mich ist. Ich habe nach vielen Arztbesuchen in den letzten Jahren für mich beschlossen, mit dem Handball aufzuhören, damit ich auch in zehn Jahren noch normal Sport treiben kann, ohne Schmerzen und künstliche Gelenke.



Vor zwei Jahren sind Sie von Ihrem Heimatverein SG Pforzheim/Eutingen zur TGS gewechselt. Wie gefällt es Ihnen bei den Rot-Weißen?

Ich fühle mich rundum wohl hier, in der Mannschaft wurde ich von Anfang an super aufgenommen, und auch im Vereinsumfeld fühle ich mich sehr wohl. Leider konnte ich ja keine Runde hier zu Ende spielen, das nervt mich persönlich sehr. Ich hätte gerne noch einige Spiele mit der Mannschaft bestritten, sei es ein Heimsieg vor voller Hütte oder eine lange Busfahrt nach einem Auswärtssieg. Das wird mir definitiv fehlen.


Was wollen Sie nach dieser Saison machen? Wird es ein Leben ohne Handball geben?

Erst einmal ja. Ich werde mein Studium voraussichtlich im Sommer beenden, wenn es Corona zulässt, und dann will ich mich auch erstmal auf den Job und die Karriere abseits des Sports konzentrieren. Nach vielen Jahren Leistungssport habe ich Lust auch mal wieder andere Dinge zu machen, für die man sonst keine Zeit hatte. Jetzt habe ich noch ein paar Monate hier mit der Mannschaft. Dann werde ich es genießen, Handballspiele auf der Tribüne mit einem Kaltgetränk zu verfolgen, wenn es hoffentlich bald wieder möglich ist.

© 2019 by TGS Pforzheim

3Liga2019.jpg

... mehr von uns gibts hier

  • Instagram Clean
  • Facebook Clean