TGS Jugend beendet Saison 2016/2017 erfolgreich


E1-Jugend:

TGS – SG PF-Eutingen II 19:18 (8:11)

Mit einem 19:18 Derbysieg gegen die SG II begann unsere E1 das englische Wochenende mit insgesamt zwei Spielen. Zu Beginn des Derbys im Spiel 2 x 3:3 schien unsere E-Jugend noch nicht die notwendige geistige Frische zu haben und geriet bis zum Pausentee mit 8:11 in Rückstand. Nach Wiederanpfiff zeigte sich der TGS Nachwuchs deutlich präsenter. In der Abwehr wurden diverse Ballgewinne erzielt und in einfache (Gegenstoß-)Tore umgewandelt. Der Dreitorerückstand war nach 29 Minuten bereits wieder egalisiert und bis zum Schluss entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Leonard Körsgen war es in der 39.Minute vorbehalten, den entscheidenen Treffer zum umjubelten 19:18-Endstand zu markieren.

TV Ispringen – TGS 13:25 (7:14)

Bereits einen Tag nach dem Derbysieg in der Bertha-Benz Halle musste die E1 zum Nachholspiel in Ispringen antreten. Die Frage nach dem Sieger dieser Partie war bereits in der 1.Hälfte geklärt als vor allem Oleg Rusin uns Alasanne Maiga wie die Feuerwehr loslegten (Halbzeitstand 7:14). Auch in der 2.Hälfte änderte sich am Geschehen nicht viel. Unser Herzblut-Nachwuchs dominierte das Geschehen und konnte sich erlauben, diverse Chancen auszulassen (Endstand 13:25).

Es spielten: Alanna Herceg, Hannes Hahlbrock, Edwin Wacker, Maurice Erdmann, Alassane Maiga, Mateo DaSilva Fröhlich, Olek Rusin, Ben Ritter, Julian Hotz, Tim Feldberg, Leonard Körsgen, Louisa Paumer, Lenny Schoenthaler

D-Jugend:

TGS – SG PF-Eutingen 22:22 (12:12)

Nach dem Kreismeistertitel und dem 4.Platz bei der badischen Meisterschaft schien bei unserer D-Jugend schon etwas der Dampf raus zu sein. Schnell wurde im Derby gegen die SG eine 5:2-Führung erspielt, die aber durch zunehmende technische Fehler und schlechte Abschlüsse viel zu leicht wieder abgegeben wurde. Als nach dem Halbzeitpfiff beim Stand von 12:12 noch ein direkter Freiwurf ausgeführt werden musste und Yannick Müller bei dessen Ausführung den gegnerischen Abwehrspieler (nachweislich springend – siehe Foto auf der SG Bildergalerie) traf, werte dies der ansonsten ordentlich pfeifende Jungschiedsrichter als disqualifikationswürdig und zückte fälschlicherweise den roten Karton.

Diese Disqualifikation hatte natürlich gravierende Auswirkungen auf das Spiel. Die SG profitierte von der Verunsicherung unseres Teams und konnte sich bis zur 37.Minute mit 19:21 absetzen. In der folgenden TGS Auszeit wurde jetzt taktisch umgestellt. Mit 2 Kreisläufern und dem Torwart als 7.Feldspieler wurde der SG Defensive eine neue Aufgabe gestellt, die Kalle Wörtz clever zum 20:21 Anschluss nutzte. Jedoch konnte die SG wieder erhöhen – im Gegenzug traf Simon Bossert, durch den sich bietenden Raum zum 21:22 – Anschluss. Mit viel Kampfgeist und einer sehr offensiven Abwehr wurde die SG zu einem technischen Fehler genötigt und Kalle Wörtz behielt 20 Sekunden vor Schluss die Nerven und markierte mit einem Schlagwurf den 22:22-Endstand.

Es spielten: Lennart Heimann, Oliver Fesser 4/1 - Anna Lena Bronner, Yannick Müller 1, Tim Fitterer 1, Simon Bossert 9, Kim Kroner 3, Paul-Andrei Marginean, Finn Walter, Marcel Michalik 1, Max Heimann, Fynn Marlon Schaible, Kalle Wörtz 3

C2-Jugend:

TGS 2 – SG PF-Eutingen 2 23:22 (12:13)

Dass auch unsere C2 in der Kreisliga eine sehr positive Entwicklung gemacht hat, konnten die zahlreichen Zuschauer am Samstag in der Bertha-Benz Sporthalle erleben. Gleich von Beginn an hatte das Spiel den typischen Derbycharakter – Kampf und Emotionen.

Bis zum 5:5 nach 10 Minuten konnte sich kein Team entscheidend absetzen. Danach nutzten die Eutinger diverse Abspracheprobleme der TGS Defensive, um mit 5:9 in Front zu gehen. Eine Auszeit und taktische Änderungen fruchteten und nach 21.Minuten war der Anschluss wieder geschafft. Mit einem 12:13-Rückstand ging es in die Kabinen.

Leider gelang es nie, mehr als ein Tor an die SG 2 heranzukommen, jedoch war der Kampfgeist unseres Teams absolut überragend. Eine offensive 4:2-Deckung gegen den Eutinger Rückraum und der Einsatz des Torwarts als 7.Feldspieler ermöglichten in der 46.Minute erstmals wieder den 22:22-Ausgleich durch Simon Bossert.

Was sich in den verbleibenden vier Minuten abspielte, kann zu Recht als Krimi bezeichnet werden. Die TGS Defensive zwang den Eutinger Angriff zu einem Abschluss auf Rechtsaußen, der das Tor verfehlte und nach mehreren Versuchen fand der in Überzahl agierende TGS-Angriff den frei am Kreis stehenden Ahmed Maiga, der den 23:22-Führungstreffer erzielte. Knapp zwei Minuten musste der TGS Anhang noch bangen, bis endlich die Schlusssirene ertönte und der Jubel der Jungs durch die Halle schallte.

Es spielten: Tim Heimann - Torben Kretz 3, Yannick Müller 1, Clemens Rommelfanger, Ahmed Maiga 4, Simon Bossert 2, Patrick Tschierswitz 7/1, Marius Schaible 3, Leopold Talmon 3, Hardy Wacker

B-Jugend:

TGS – SG Oberderdingen/Sulzfeld 25:22 (14:11)

Nicht unbedingt berauschend, jedoch zumindest auf dem Weg der Besserung, was unsere männliche B-Jugend beim letzten Landesliga Rundenspiel am Sonntag in der Bertha-Benz Halle zeigte. Von Beginn an übernahm unser Team die Kontrolle, führte permanent, verpasste es jedoch durch diverse technische Fehler und ausgelassene Chancen bis zum Pausenpfiff einen deutlicheren Vorsprung (14:11) zu erspielen.

Auch in Durchgang zwei änderte sich wenig. Stets in Front, jedoch teilweise einfach zu fahrig, um sich entscheidend absetzen zu können. Beim Stand von 21:20 schien sogar Unbill zu drohen. Drei Treffer von Niklas Blum, Moritz Wild und David Kautz in Folge sicherten dann aber wieder den Vorsprung.

20 Sekunden vor Schluss ließ es sich die TGS Bank nicht nehmen, nach einer Auszeit eine taktische Variante mit 7.Feldspieler zu erproben, die dann sofort in einen Treffer umgewandelt werden konnte (Endstand 25:22).

Es spielten: Dominik Leskovic - Moritz Wild 9/4, Marvin Kessel 1, Moritz Winterfeldt 1, Ardit Maloku 2, Johannes Wolf, Nils Eckhardt 1, David Kautz 8, Niklas Blum 3


© 2019 by TGS Pforzheim

3Liga2019.jpg

... mehr von uns gibts hier

  • Instagram Clean
  • Facebook Clean