TGS schlägt im Testspiel TV Sandweier


Mit einem deutlichen 38:23 Auswärtssieg beim Oberligisten erzielten Klimos Mannen ein gutes Testergebnis. Auch wenn Sandweier u.a. auf drei Leistungsträger verzichten musste, hat das Ergebnis eine gewisse Aussagekraft, da auf TGS Seite mit Taafel, Kikillus, Prsa, Boschen, Dykta und den Brüdern Rost sogar sieben Spieler nicht zur Verfügung standen.

Von Anfang an baute man auf eine starke Deckung, bei der vor allem Speerspitze und Neuzugang Felipe Soteras-Merz seine Kampfkraft unter Beweis stellte. Dahinter zeigte sich auch Daniel Sdunek in Topform, der alleine in den ersten 30 Minuten drei Strafwürfe entschärfte.

Das gerade ins erste Herrenjahr entwachsene Eigengewächs Markus Bujotzek gewann nach anfänglicher Nervosität immer mehr Sicherheit und vorne kurbelte Neuzugang Martin Kienzle das Angriffsspiel an und setzte die Kollegen wie Prasolov, Sruk, Körner und Co. bestens in Szene.

In der zweiten Halbzeit stand Binder seinem Kollege Sdunek in nichts nach und auch Daniel Lötterle führte klug Regie. Einen tollen Einstand feierten die Spieler aus dem eigenen Nachwuchs mit den A- Jugendlichen Fabian Herkens (18) und dem erst vor drei Monaten 17 Jahre alt gewordenen Lukas Salzseeler, die jeweils 5 Tore beisteuerten.

Am kommenden Wochenende startet die TGS beim Turnier im bayrischen Wertingen. Gegner werden Zweitligist Bietigheim und Bayernligist Friedberg sein.

Vielleicht kann Trainer Klimovets dann wieder auf Dykta und Boschen zurückgreifen. Kapitän Taafel, Kikillus, Prsa und die Brüder Rost werden wohl noch nicht zur Verfügung stehen.



© 2019 by TGS Pforzheim

3Liga2019.jpg

... mehr von uns gibts hier

  • Instagram Clean
  • Facebook Clean