top of page
TGS vor Herkulesaufgabe beim Relegationsanwärter

Am kommenden Samstag muss die TGS zum "Auswärtsabschluss" nochmal bei einem richtigen Topgegner ran. Die Wölfe Würzburg sind nicht nur als Zweitliga-Absteiger eine richtige Macht, sondern auch dank ihrer Heimstärke. Unter der Vorraussetzung, dass die Wölfe mit einem Heimsieg ein Endspiel um die Relegationsteilnahme erzwingen können, darf man sich auf Pforzheimer Seite auf Einiges gefasst machen. Im letzten Saisonspiel in einer Woche hätten die Wölfe im direkten Duell gegen den HC Oppenweiler Backnang dann die Möglichkeit, an den Aufstiegsspielen teilzunehmen.

Zu Rundenbeginn sah es nicht so aus, als könnte man nach dem Abstieg direkt wieder oben anklopfen. Ein größerer Umbruch, ein holpriger Start und eine kleine Auswärtsschwäche brachte die Wölfe schnell in den harten Alltag der 3. Liga Süd. Doch im Lauf der Runde steigerte sich das Team mit einer Mischung aus erfahrenen 2. Liga Recken wie Kaufmann und Schmidt, sowie ambitionierten Neuzugängen aus Konstanz wie Ebert und Mauch und einigen jungen Wilden immer mehr. Selbst die langwierige Verletzung von Topspieler Kaufmann steckte das Team souverän weg.

 

"Würzburg ist wohl mit eine der Mannschaften, die im Laufe der Saison die größte Entwicklung genommen hat. Sie haben ein starkes Tempo, gutes Entscheidungsverhalten, einen Top-Kreisläufer und vor allem wohl die höchste Passqualität und Breite in ihrem Angriffsspiel. Man sieht, dass es sich auszeichnet wenn junge Spieler richtig Bock auf Handball haben und mit erfahrenen Spielern ergänzt werden. Körperlich sind die Jungs in toller Verfassung und gehen Tempo ohne Ende. Das Timing in den Abläufen passt richtig gut und da kommen mit Sicherheit auch die morgendlichen Trainingseinheiten entgegen", bilanziert Pforzheims Cheftrainer Florian Taafel.

 

Auf Pforzheimer Seite wird man mit Sicherheit bestrebt sein, dass man das Tempo nicht mitgehen wird, um den Wölfen so gut wie möglich den eigenen Matchplan aufzudrängen. Personell gibt es einige Fragezeichen. Alexander Kubitschek laboriert an einer Verletzung am Sprunggelenk. Nicolas Herrmann kämpfte Anfang der Woche mit einer Lebensmittelvergiftung, Davor Sruk ist krank und Tim Löffler steht beruflich nicht zur Verfügung. 

unnamed.jpg

"Wir sind mal wieder sehr bescheiden aus einem trainingsfreien Wochenende heraus gekommen was die personelle Situation angeht. Da kannst du im Training mannschaftstaktisch nur wenig bewegen. Wir haben versucht durch Spielformen in der Kleingruppe zu arbeiten und gleichzeitig nochmal Spaß reinzubringen", so Taafel.

 

Zurück im Kader ist dafür Rechtsaußen Ioannis Fraggis und auch Jonathan Binder steht für die letzten 2 Spiele zur Verfügung. Binder konnte sich vor zwei Wochen mit 42% gehaltener Bälle eindrucksvoll zurückmelden. Den letzten Auftritt in einem offiziellen Punktspiel für Rot-Weiß wird Fabian Dykta haben, der im letzten Saisonspiel aufgrund seiner Verpflichtung als Trauzeuge fehlen wird. Das Eigengewächs bestätigte auch in dieser Saison seine Drittliga-Tauglichkeit und überzeugt seit Wochen sogar im Rückraum und als sicherer Schütze bei Strafwürfen.

 

Übernächste Woche steht dann das letzte Saison- und Heimspiel an. Um 19 Uhr empfängt man den HC Erlangen in der Bertha Benz Halle.

Männliche B-Jugend qualifiziert sich erneut für die Landesliga

BJugend2024.png

Erfreuliche Nachrichten aus dem Jugendbereich. Bei den Qualis der männlichen B-Jugend konnten sich unsere Jungs vor heimischer Kulisse in der Bertha Benz Halle erneut für die Landesliga qualifizieren. Da alle Spieler dem jüngeren Jahrgang angehören, ist die in allen Spielen gezeigte starke Leistung umso bemerkenswerter.

 

Es spielten: 

stehend von links: Marin Kontent (Tor), Jonathan Markowis, Patrick Zahn, Janne Sorgenfrei, Marvin Erdmann, Ivan Ivanovski, Mitev Blagojche, Florens Kirner (Tor), Timo Hufnagel 

vorne: Freddy Schlecht, Tony Lo Scavo

Trikots vom Abschiedsspiel erhältlich Gewinn für den guten Zweck

Für nur 32 € bekommt ihr euer personalisiertes Trikot der TGS Legenden oder der All Stars. Von jedem Trikot wandern 10 € direkt in das regionale Kinderprojekt von Menschen in Not (Offener Sporttreff in der Weststadt).

 

Jedes Trikot kann mit eurem Namen individualiert werden. Die Trikots sind in den Größen für Kinder von 104 bis 170 und für Erwachsene von S bis 6XL erhältlich.

 

Bestellt euer Trikot bis einschließlich 02.06.24

         Legenden Trikot                            All-Stars Trikot

Design ohne Titel_20240502_153523_0000.png
Design ohne Titel_20240502_153126_0000.png

Einladung zur
Handball Abteilungssitzung

Liebe Handballfreunde,


aufgrund des bevorstehenden Umbruchs nach Saisonende müssen nun die letzten Planungen für den Restart gemacht werden. Deshalb laden wir Euch am Freitag, den 07. Juni, um 19 Uhr in den VIP-Bereich der Bertha-Benz-Halle ein, um die Perspektiven und Planungen für die Saison 24/25 zu erläutern.

 

Wir möchten uns vorab bei allen bedanken, die bereits ihre Unterstützung für die neue Saison bekanntgegeben haben!


Da die TGS Handballabteilung jede/n Einzelne/n von Euch braucht, möchten wir alle anderen bitten, mit uns als TGS-Familie die kommenden Zeiten zu überstehen und dann, im Zusammenhalt gestärkt, wieder sportlich anzugreifen.


Wenn ihr Fragen habt, könnt ihr mich gern kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen
Timo Hufnagel
Abteilungsleiter Handball
TGS Pforzheim
0162-3322362
tgs-handball-pforzheim@t-online.de

wetten-ohne-einzahlung.pro
www.wettschein-heute.com
bottom of page