SWP.jpg
Sparkasse.jpg

Eilmeldung!

Zittersieg in Weilstetten.

Trotz einer katastrophalen Chancenverwertung und einer roten Karte gegen Alexander Kubitschek konnte die TGS in Weilstetten einen 26:28  Sieg feiern.

1_20220922_174611_0000.png

Am Samstag müssen die 'Rotweissen" zu den "Füchsen" nach Weilstetten. Dass der Gegner mit 2 Niederlagen gestartet ist sagt überhaupt nichts über die Kräfteverhältnisse beider Teams aus. Zwei knappe Niederlagen in der Schlussphase gegen den HCN Neuenbürg 2000 und den TV BIttenfeld 2 zeigt das Potenzial der Füchse. Die Mannschaft von Trainer Jung verfügt über einen ausgeglichenen und spielstarken Kader. Die kampfstarke und offensiv interpretierte 6:0 Abwehr der Füchse mit dem guten Schlussmann Jens Brückner gilt es zu knacken. Der TV Weilstetten startete in der vergangenen Saison eine eindrucksvolle Serie und etablierte sich im Mittelfeld der BWOL. Nach der knappen Niederlage in Bittenfeld will man die Punkte unbedingt in Weilstetten behalten und die ersten Zähler einfahren.

Wunden lecken in vielerlei Hinsicht mussten auch die Pforzheimer, die im Spiel gegen das Topteam aus Plochingen nie eine Chance hatten. In allen Belangen war die Schwaben besser. Mit mehr Entschlossenheit im Angriff und Abschluss, mit einer kompakten Abwehr und einem klaren Sieger im Torwartduell mussten die Pforzheimer eine deutliche Niederlage hinnehmen. Dazu kam die schwere Handverletzung von Raphael Blum, der monatelang fehlen wird. Dazu die zwei (überzogenen) roten Karten gegen James und Kubitschek und die Messe war schnell gelesen. Für den Einsatz in Weilstetten steht auch Lukas Salzseeler verletzungsbedingt auf der Kippe. Dem kleinen Kader der Pforzheimer tut jeder Ausfall extrem weh. " Wir müssen uns einfach in allen Bereichen deutlich steigern wenn wir den Sieg holen wollen. Weilstetten spielt einen schnellen, manchmal fast wilden Handball und ist sehr eingespielt. Sie verfügen über große Qualität im 1 gegen 1 Verhalten, im Spiel über den Kreis und im Schlagwurf. Das müssen wir unter Kontrolle kriegen", fasst Trainer Florian Taafel zusammen.

Das Team würde sich wieder um ähnlich viele Auswärtsfans freuen wie beim ersten Auswärtsspiel in Wolfschlugen. Anpfiff ist um 20 Uhr in der Längenfeldsporthalle in Balingen.

KochTechnik.jpg
Sparkasse.jpg
SWP.jpg
png_20220922_175445_0000.png

Wir wünschen unserer #13 Raphael Blum eine schnelle Rückkehr auf das Handballfeld Der wurfgewaltige Rückraumspieler verletzte sich beim letzten Heimspiel schwer an der Wurfhhand und wird mehrere Monate ausfallen

Die TGS trauert
um Wolf Günthner

Im Alter von 73 Jahren ist unser "Zucke" am 20. August plötzlich verstorben. Er und seine Eltern waren in den 60er und 70er Jahren die Macher der TGS und waren die Triebfeder für eine erfolgreiche und beispielhafte Jugendarbeit bei der TGS.

WG.jpg

News

Frauenmannschaft2.jpg

Erfolgreiche Premiere

Mit einem deutlichen 27:17 Sieg gegen die zweite Mannschaft des TV Neuthard hatte die neu gegründete Frauenmannschaft der TGS Pforzheim einen Einstand nach Maß.

Allerdings stotterten die Angriffsbemühungen der TGSlerinnen lange Zeit, führte doch Neuthard in der 38. Spielminute noch mit 15:14. Konzentrierter in der Defensive und eine aufblühende Carolin Kraus, die von ihren insgesamt 10 Treffern, neun davon in den zweiten 30 Spielminuten erzielte, ebneten den Weg zum deutlichen Heimerfolg.