top of page

2. Mannschaft mit drittem Sieg in Folge


Zum Rückrundenstart empfing die TGS Pforzheim 2 die SG Heidelsheim/Helmsheim 2 in der Benckiser-Halle. Wie bereits im Vorspiel (24:24 unentschieden) war es ein enges,

kampfbetontes Spiel, dieses Mal mit dem „glücklicheren Ende“ für die Pforzheimer. Der

25:23 Heimerfolg wurde allerdings teuer erkauft, Kevin Dehabe verletzte sich kurz vor

Schluss am Knie.



Der Spielverlauf gestaltete sich ähnlich wie bereits im Hinrundenspiel, zunächst konnte

sich keine der beiden Mannschaften absetzen und beide Seiten überzeugten mit guter

Abwehrleistung. Beim Stand von 4:4 schlichen sich bei den Pforzheimern plötzlich

Unkonzentriertheiten im Angriffs-Spiel ein. Die Gäste konnten, trotz starker Paraden

von Lennart Heimann, mit 3 Toren in Führung gehen (4:7, 13.). Vor allem der erfahrene

Hähnel war in dieser Phase nicht in den Griff zu bekommen. Nach 6 Minuten ohne

Torerfolg konnte die „Zweite“ durch Yannik Weiser und Kevin Dehabe verkürzen (6:7,

15.). Doch die Unkonzentriertheiten ließen sich nicht abstellen. Erneut verstrichen 10

Minuten ohne eigenes Tor. Der starken Abwehrleistung und Keeper Heimann war es zu

verdanken, dass sich Heidelsheim nicht weiter absetzen konnte.


Vor der Pause fing sich die Drittliga-Reserve wieder und dank Christian Bogner konnte

zum 10:11 Pausenstand verkürzen. Bis dahin glich der Spielverlauf dem des Hinspiels,

die 2. Hälfte versprach spannend zu werden.

Zu Beginn des 2. Spielabschnitts ging es Schlag auf Schlag, 10 Tore bis zur 38. Spielminute. Die Heidelsheimer gingen in Führung und Kevin Dehabe, Johannes Roming, Benedikt Theis, Christian Bogner und der starke Marc Schweiker glichen immer wieder

aus. Beim Stand vom 16:15 brachte Steven Heintz die „Rothosen“ erstmals wieder in

Führung (39.). Die Pforzheimer wirkten jetzt frischer, erhöhten das Tempo und

steigerten sich in Abwehr. Nach einem verworfenen Strafwurf der Gäste konnte Marc

Schweiker mit einem Doppelschlag erstmals auf +3 für die Hausherren stellen (20:17,

47.).



Auch in dieser Phase waren die Parallelen zum Hinspiel ersichtlich, die TGS´ler legten

vor und Heidelsheim hielt den Anschluss. Doch anders als in der Vorrunde konnten die

Gäste nicht ausgleichen und so stellte Felix Klaus in der 56. Spielminute auf 24:22. Dann

der große Schock. Kevin Dehabe verletzte sich nach einem Zusammenprall vermutlich

schwer und das Spiel wurde für mehrere Minuten unterbrochen. In der Folge war

beiden Mannschaften anzumerken, dass die Unterbrechung Spuren hinterlassen hatte.

Marc Schweiker erhöhte auf 25:22 und Heidelsheim konnte in Manndeckung durch

Klinger verkürzen.


Endergebnis: 25:23


Die Mannschaft wünscht den Langzeitverletzen beste Genesung, auf Bald!


Es spielten: Heimann, Ludwig – Billmann, Weiser (1), Egly, Bogner (3), Feldberg, Roming

(5), Malolepszy (5/2), Klaus (2), Theis (2), Schweiker (4), Heintz (1), Dehabe (2).


Am kommenden Wochenende bestreit die TGS Pforzheim 2 das Vorspiel zur 1. Mannschaft und trifft auf die HSG Walzbachtal 2. Anpfiff ist am Samstag um 16:30 Uhr in der Bertha-Benz Halle – auch hier verspricht das Vorrunden-Ergebnis ein spannendes Spiel.

Comentarios


bottom of page