Berichte vom Wochenende 11. und 12.Februar


Gemischte E1-Jugend: TGS – TSV Knittlingen 17: 8 (10:2)

Sehr souverän präsentierte sich die gemischte E-Jugend im Verfolgerduell der Leistungsklasse gegen den TSV Knittlingen. In der ersten Halbzeit im Spiel 2x 3:3 ließen unsere Spieler die Knittlinger nicht zur Entfaltung kommen und führten verdient mit 10:2. In der zweiten Hälfte gestaltete sicch das Spiel offener – trotzdem gab es am deutlichen TGS Sieg nichts zu rütteln.

Es spielten: Bastian Gharieb - Hannes Hahlbrock 7, Maurice Erdmann 1, Alassane Maiga, Louisa Paumer, Olek Rusin 2, Mateo DaSilvaFröhlich, Ben Ritter 4, Leonard Körsgen 3

Gemischte D-Jugend: TGS – HC Neuenbürg 27:13 (10:5)

Ganz stark war das, was unsere gemischte D-Jugend im Lokalderby gegen den HC Neuenbürg in der Bezirksliga ablieferte. Von Anfang an ließ die überaus aggressive TGS Defensive den körperlich starken HCN-Rückraum gar nicht erst zur Entfaltung kommen. Was dennoch den Weg zum Kasten fand, wurde ein ums andere Mal vom überragenden Lennart Heimann im Tor zu nichte gemacht. Bereits nach 20.Minuten führte unser Team mit 10:5 und baute diesen Vorsprung sukzessive in Halbzeit zwei aus (Endstand 27:13).

Es spielten: Lennart Heimann, Oliver Fesser 1 - Yannick Müller 6/1, Fitterer Tim1, Simon Bossert 10, Finn Fischpera 1, Kim Kroner 4, Marcel Michalik 3, Fynn Marlon Schaible1, Kalle Wörtz 1


Männliche C1-Jugend: TGS – SG Edingen/Friedrichsfeld 20:20 (9:10)

Leider zog sich die Erkältungswelle noch in die Woche vor dem Spiel gegen Edingen/Friedrichsfeld hin. Ohne Alex Hager, Lasse Malolepszy und Leopold Mast und mit einem geschwächten Niklas Blum konnte nur in den ersten 12 Minuten überzeugt werden (6:1-Führung). Danach machte sich die fehlende Substanz der TGS-Akteure bemerkbar und Edingen übernahm bis zur Halbzeit die Führung (9:10).

In der zweiten Hälfte kämpfte man trotz mangelnder Alternativen tapfer weiter und musste sich letztendlich mit einer gerechten Punktteilung zufrieden geben.

Am Samstag geht es in der Bertha Benz zum nächsten Badenligaduell: 16.00 Uhr TGS – SG Stutensee/Weingarten

Es spielten: Oliver Fesser - Matthias Höfflin 4, Ahmed Maiga, Simon Bossert 1, Valentin Fuchs 1, Lasse Wörtz 1, Niklas Blum 2, Nils Eckhardt 4, Johannes Eberle, Leopold Talmon, Niklas Seyfried 7

Männliche B-Jugend: TGS – HSG LiHoLi 15:28 (7:14)

Aufgrund der Ausfälle von Wild, Kocher, Schweiker und frühen Verletzung von Tobi Burkhardt absolut chancenlos war unsere männliche B-Jugend im Vergleich mit der HSG LiHoLi. Lediglich bis zum 6:7 (nach 13.Minuten) konnten unsere Jungs mithalten. Danach zahlte sich die körperliche und personelle Überlegenheit der Karlsruher aus, die mit ihrer Physis unserer durch die C-Jugendlichen ergänzten B-Jugend deutlichst die Grenzen aufzeigten.

Es spielten: Dominik Leskovic- Marvin Kessel, Tobias Burkhardt 2, Jannik Bujotzek, Lasse Malolepszy 2, Moritz Winterfeldt 3, Ardit Maloku, Nils Eckhardt 4/1, David Kautz 4, Niklas Seyfried 1

männliche A-Jugend: TGS – TSG Wiesloch 30:27 (14:16)

Wenig erbaulich war das, was die A-Jugend am Samstag gegen Wiesloch in der Badenliga ablieferte. Wer dies im Fehlen von Finn Malolepszy, Alex Klimovets und Lukas Bauer begründet sieht, dem muss man leider widersprechen. Zu viele technische Fehler und mangelnde Lauf- und Kampfbereitschaft ermöglichten den Gästen aus Wiesloch eine 14:16-Pausenführung.Nach einer geharnischten Ansprache in der Kabine wurde das TGS-Spiel etwas besser. Kevin schick im Tor erreichte Normalform und die Defensive erwachte halbwegs aus ihrer Lethargie. Lohn der gesteigerten Wachsamkeit war ein 30:27-Heimsieg und Festigung von Platz drei in der Badenliga.

Nächstes Spiel: Samstag – Bertha Benz, 14.15 Uhr TGS – TSV Viernheim

Es spielten: Kevin Schick, Dominik Leskovic - Jan Moritz Grupe 7, David Kautz 1, Lukas Salzseeler 5, Fabian Herkens 1, Manuel Blum 11/1, Raphael Kisslinger 1, Kai Eckhardt 1, Tim Zechmeister 3, Ardit Maloku

Weibliche B-Jugend: TGS – SG Graben/Neudorf 22:11 (11:6)

Der zweite Sieg in dieser Runde zeichnete sich schon in den ersten Minuten ab, als unsere Mädels von Anfang an das Kommando übernahmen. Bereits nach 13 Minuten gingen unser Team mit 7:3 in Front und baute diese Führung bis zum Halbzeitpfiff auf 11:6 aus. Auch nach dem Pausentee lehnte man sich nicht zurück und traf weiter kräftig ins Maschengeflecht.

Trotz des 22:11-Siegs zeigte sich Alex Schweiker nicht völlig zufrieden und hofft auf eine weitere Steigerung beim Rückspiel in Graben am 11.03.17.

Es spielten: Sonja Paumer - Lis Schindler, Lili Depluet 1, Laura Künert 2, Vera Tronser 8, Meret Schweiker 6, Vivien Christel 1/1, Saskia Scholz 1/1, Ronja Malsch, Elisa Menz


© 2019 by TGS Pforzheim

3Liga2019.jpg

... mehr von uns gibts hier

  • Instagram Clean
  • Facebook Clean