Berichte vom Wochenende 17. und 18.Dezember


Gem.E1-Jugend: SG PF/Eutingen 2 - TGS 18:22 (10:13)

Unnötig spannend machte es unsere E1 beim Spiel gegen die SG PF/Eutingen 2. Mit einem Zwischenspurt von 3:3 (7.Minute) auf 5:10 (12.Minute) schien alles in die richtige Richtung zu verlaufen. Danach schlichen sich einfache Fehler ein und die SG 2 verkürzte bis zur Halbzeit auf 10:13. Auch in Durchgang zwei schien das Spiel eigentlich nicht mehr in Gefahr zu sein. Jedoch machten die beiden Torhüter der Teams (bei der TGS Alanna Hercec) ihre Sache hervorragend, aber die SG 2 schlug mehr Kapital aus den Paraden und verkürzte in der 37.Minute auf 18:19. Zwei Treffer von Oleg Rusin und Alassane Maiga sicherten in der umkämpften Schlussphase jedoch den 18:22-Auswärtssieg in der heimischen Bertha Benz Arena.

Es spielten: Alanna Hercec, Leonard Körsgen, Edwin Wacker, Louisa Paumer, Alasanne Maiga 2, Hannes Hohlbrock 2, Olek Rusin 11, Ben Ritter 7/1, Maurice Erdmann

D-Jugend: TV Malsch - TGS Pforzheim 18:19 (9:9) Das erste Spiel der Rückrunde und gleichzeitig auch das letzte Spiel im Jahr 2016 konnte die D-Jugend der TGS gegen den Tabellennachbar TV Malsch am Ende knapp für sich entscheiden. Nach der deutlichen Niederlage in der Vorrunde, trat unsere D-Jugend dieses Mal wesentlich sicherer auf. Beide Teams begegneten sich auf Augenhöhe, so überraschte es nicht, dass sich in der ersten Halbzeit keine Mannschaft mit mehr als zwei Toren absetzen konnte. Trotz der offensiven Deckung der Gastgeber ließ unser Team im Angriff große Lücken mangels Laufbereitschaft aus und verlor stattdessen viel zu oft durch unsaubere Pässe den Ball. Obwohl die eigene Abwehrreihe stabiler stand als in den Spielen zuvor, machten den Kids die Tempogegenstöße und vor allem die Einläufer der Gegner zu schaffen. Aufgrund dieser Probleme ging es lediglich mit einem 9:9 in die Halbzeit. Nach der Pause schienen die Jungs und Mädels um einiges wacher zu sein und schafften es durch Bewegung im Rückraum endlich die Abwehr der Gegner auseinander zu ziehen. Lennart im Tor steigerte sich im Laufe des Spiels und so konnte man ab dem Stand von 12:14 einen 2-Tore-Vorsprung bis kurz vor Schluss verteidigen. In der letzten Minuten wurde es noch mal eng - nachdem Yannick den Freiwurf zum 17:19 verwandelte, wog sich das Team in Sicherheit, verschlief das schnelle Anspiel und kassierte den Anschlusstreffer. Statt den Ball für die letzten 8 Sekunden zu sichern, wurde er einem Malscher in die Hände gespielt, der den Ball (zu Gunsten der TGS) mit der Schlusssirene Millimeter über das Tor setzte. Mit dem 18:19- Auswärtssieg hat die D-Jugend ihren dritten Platz vor der Winterpause gefestigt und will in der Rückrunde weiterhin fleißig Punkte sammeln.

Es spielten: Lennart Heimann - Yannick Müller 7, Tim Fitterer 3, Simon Bossert 7, Finn Fischpera, Marcel Michalik 2, Kalle Wörtz, Kim Kroner, Max Heimann

mC-Jugend: TGS Pforzheim – SG Kronau/Östringen 34:25 (17:11)

Zum Abschluss des Jahres konnte unsere männliche C-Jugend in der Badenliga ein deutliches Ausrufezeichen setzen. Mit der SG Kronau/Östringen war am Sonntag die Jugend der Rhein-Neckar Löwen zu Gast in der Bertha Benz Halle. Nachdem zuletzt beim Lokalderby gegen Eutingen die Lockerheit fehlte, präsentierten sich unsere Jungs gegen Kronau von einer ganz anderen Seite. Von Beginn an hochkonzentriert und hellwach wurde sofort losgelegt wie die Feuerwehr. Bereits nach sechs Minuten musste die Kröstis-Bank die erste Auszeit bemühen, um den TGS Lauf beim Stand von 5:1 zu stoppen. Dies gelang jedoch nur kurzfristig.


In der Defensive klappte die taktische Einstellung gegen den körperlich starken Rückraum der Gäste sehr gut und auch der großgewachsene Kreisläufer wurde hervorragend abgeschirmt. Im Angriff agierten die TGS-Jungs für C-Jugendverhältnisse überaus geduldig und fanden so immer wieder den freien Mann.

Mit einem 17:11-Vorsprung ging es in die Kabine, wo es von Timo Hufnagel und Björn Seyfried relativ wenig zu beanstanden gab. Zwar konnten die Kronauer in der 40.Minute nochmal auf 4 Tore verkürzen, jedoch ließen sich unsere Jungs davon nicht aus der Ruhe bringen und zogen mit einem Zwischenspurt entscheidend davon, was auch den Spielern aus der 2.Reihe Einsatzmöglichkeiten eröffnete (Endstand 34:25).

Mit diesem Sieg wurde der Rückstand auf die Tabellenspitze auf vier Punkte verkürzt und da ab 02.Januar wieder konsequent gearbeitet wird, sollte noch die eine oder andere Überraschung möglich sein.

Es spielten: Oliver Fesser – Matze Höfflin 2, Elia Sandkühler 1, Vale Fuchs 4, Lasse Malolepszy 5, Alex Hager 1, Niklas Blum 2, Nils Eckhardt 1074, Johannes Eberle, Niklas Seyfried 9

wB-Jugend: TGS Pforzheim – SG Hambrücken/Weiher 16:20 (7:8)

Leider mussten unsere Mädels eine vermeidbare, knappe Niederlage beim Heimspiel gegen die SG Hawei einstecken. In der 1.Hälfte entwickelte sich ein überaus knappes und umkämpftes Spiel, bei dem unsere w.B. fünf Sekunden vor dem Halbzeitpfiff leider den Gegentreffer zum 7:8 hinnehmen musste. Als in der 42.Minute der 14:14-Ausgleich durch Jülide Cira erzielt werden konnte, schien sogar Zählbares möglich. Leider schloss man in der Folgezeit nicht konsequent genug ab und Hawei konnte die Punkte mit 16:20 in den Bruchsaler Raum entführen.

Es spielten: Sonja Paumer – Lis Schindler, Lili Depluet 1, Laura Kühnert 2, Vera Tronser 2, Meret Schweiker 1, Vivien Christel, Saskia Scholz, Jessica Voth 1, Elia Menz 1, Jülide Cira 7, Julia Stiess 1

TGS Pforzheim 3 – TSG Niefern 30:20 (16:12)

Nach diversen Spielabsagen durch gegnerische Teams durfte unsere 3.Mannschaft am vergangenen Sonntag endlich mal wieder ran.

Besonders in der Anfangsphase merkte man unseren Routiniers im Team die mangelnde Spielpraxis an und Niefern konnte bis zur 20.Minute (10:10) das Spiel offen gestalten. Danach stimmte langsam die Betriebstemperatur und drei Treffer in Folge ließen die Legenden-Jungsfuchs- Kombi mit 15:12 in Führung gehen. Als 20 Sekunden vor dem Pausenpfiff eigener Ballbesitz vorherrschte wurde die Auszeit noch zur Verfügung stand, wurde nach der Besprechung mit dem 7 Feldspieler agiert und der 16:12 Pausenstand unter dem Jubel des zahlreichen Publikums erzielt.

Nach vor allem die Abwehr betreffenden Änderungen wurde in der zweiten Hälfte in der Defensive bedeutend konzentrierter agiert. Niefern wurde mit fortschreitender Dauer immer ratloser und produzierte diverse Ballverluste, die umgehend mittels Tempogegenstößen in einfache Tore verwandelt werden konnten. Vor allem Christian „Bolle“ Bernhardt und Slavomir Rusin nutzten gegen Ende die Gunst der Stunde und schraubten ihre Trefferanzahl nach oben.

Mit 30:20 ging das Ergebnis aufgrund der starken 2.Hälfte auch absolut in Ordnung. Mit dem Sieg verbesserte man sich in der Kreisligatabelle auf Platz drei.

Am Donnerstag, 12.01.17, startet die 3.Mannschaft um 20.00 Uhr im Benckiserpark gegen den TV Calmbach 2 ins Neue Jahr.

Es spielten: Dominik Ben-Addi - Michael Feitenhansl 1, Lukas Bauer, Christian Bernhardt 7/1, Tim Zechmeister 1, Slawomir Rusin 11/1, Alexander Schweiker 1, Sebastian Uber 2/1, Kevin Krust 3, Kai Eckhardt 1, Simon Meiniger 3, Timo Hufnagel


© 2019 by TGS Pforzheim

3Liga2019.jpg

... mehr von uns gibts hier

  • Instagram Clean
  • Facebook Clean