TGS 2 gewinnt mit 23:27 bei der SG Heidelsheim/Helmsheim 2



Die Partie am ungewohnten Samstagabend war geprägt von einem stetigen Auf- und Ab. Die TGS 2 kam gut in das Spiel herein und Routinier Kim Hufnagel konnte erstmals nach 15 Minuten zu einem 5 Tore Vorsprung einnetzen (4:9). Doch durch unnötige Fehler im Speilaufbau und Abschluss ließ man sich auch in der Abwehr verunsichern und ermöglichte es dem Gegner wieder heranzukommen (24‘ - 9:10). Bis zur Pause bekam die TGS 2 dann die Partie wieder in den Griff, was vor allem an den 4 blitzsauberen Toren von Neuzugang Sven Biselli lag (30’ - 10:14). Nach der Halbzeit konnte man den Vorsprung zunächst halten, bis sich dann wieder Unkonzentriertheit vom Angriff in die Abwehr durchzog und Heidelsheim wieder auf einen Treffer herankommen konnte (47‘ – 20:21). In der folgenden Auszeit riss sich die Mannschaft nochmal zusammen und konnte sich mit 4 Toren in Folge vorentscheidend absetzen (55‘ – 20:25). Diesen Vorsprung gab man dann durch eine vor allem in der Abwehr konzentrierte Arbeit nicht mehr her und konnte letztlich einen 23:27 Auswärtssieg verbuchen. Für die nächsten Spiele gilt es nun die Schwächephasen zu minimieren und die Nervosität abzulegen, um weiter in der Liga vorne mitmischen zu können. Es spielten: Ludwig, Schick – Bauer 3, Klaus, Biselli 11/1, Hufnagel 2, Malolepszy 3, Grupe 1, Herkens 5, Hermann 2, Staigle, Zechmeister


© 2019 by TGS Pforzheim

3Liga2019.jpg

... mehr von uns gibts hier

  • Instagram Clean
  • Facebook Clean