top of page

Wichtige Wochen beginnen



Pforzheim 10.11.2023: Mit dem Heimspiel am 11.11. beginnen für die Rotweissen die direkten Duelle im Tabellenkeller. Jetzt am Wochenende empfängt man um 19 Uhr die Junggallier aus Balingen Weilstetten. Wenn man das Ziel Klassenerhalt am Leben erhalten will, muss man in solchen Spielen punkten. Doch wie jedes Spiel in dieser Liga muss man auch diese Aufgabe voll konzentriert angehen, sonst steht man wieder mit leeren Händen da. Das Team von Micha Thiemann kommt vor allem über das Tempospiel und viel Spielwitz im Rückraum. Hier ziehen Mika Schüler und Jan Bitzer geschickt die Fäden, um neben eigener Torgefahr auch die Schützen Till Wente und Danil Dyatlov in Position zu bringen. Gefährlich sind die Junggallier auch über die blitzschnelle Flügelzange Elias Flügel und Tim Hildenbrand, die beide auch zum festen Bestandteil des 1. Bundesliga-Teams gehören. Doch auch einige andere Spieler im Team konnten schon Erst- und Zweitligaluft schnuppern. Im Tor zeigt bisher Teo Mestrovic, dass auch sein Weg weiter nach oben gehen soll. Mit Siegen gegen starke Teams wie Pfullingen, Leutershausen und Kornwestheim zeigten die Balinger bisher welche Qualität sie haben.

 

Auf Seiten der TGS müssen bis Weihnachten mindestens 6 Punkte her um das Ziel Klassenerhalt am Leben zu halten und am liebsten will man am Samstag damit anfangen. Personell kann man bis auf den erkrankten Alex Kubitschek wohl aus dem Vollen schöpfen. "Über das Länderspiel-Wochenende und die spielfreie Zeit mussten wir die schwache zweite Halbzeit aus Konstanz aus den Knochen schütteln. Wir haben einige Dinge verändert und angepasst. Natürlich braucht das vor allem bei einem Team wie uns mehr Zeit, aber wir versprechen uns punktuell natürlich schon kleine Verbesserungen in Teilbereichen in denen wir bisher große Defizite haben. Wenn wir da in allen nur ein paar Prozentpunkte dazu bekommen, sind wir sicher in der Lage, endlich Spiele zu gewinnen", so Cheftrainer Florian Taafel.

Comments


bottom of page